ID-Nr. 0000070666: Qualitätsprüfer für Lackschutzbeschichtungen (TÜV) (akkreditiertes Personenzertifikat)

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Spanish, English
Titel des Zertifizierungsprogramms:Qualitätsprüfer für Lackschutzbeschichtungen (TÜV) (akkreditiertes Personenzertifikat)
Zulassungsvoraussetzungen:

Die Teilnehmer bringen folgenden beruflichen Hintergrund mit:

Die Teilnahme an der von PersCert TÜV genehmigten Schulung zum Qualitätsprüfer für Lackschutzbeschichtungen (TÜV). Die Kursdauer beträgt 3 Tage mit insgesamt 30 Stunden. Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung von dem von der Personenzertifizierungsstelle anerkannten Training und Zertifizierungsprogramm. Es wird durch die Abschlussbescheinigung des Schulungsanbieters dokumentiert.

Prüfungsbausteine:
  • Schriftliche Prüfung
  • Praktische Prüfung
Nachzuweisende Kompetenzen:

Durch die Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Beurteilung und Aufnahme von gereinigten Oberflächen vor dem Auftragen von Anstrichen
  • Überprüfung der klimatischen Bedingungen bei Korrosionsschutzarbeiten
  • Beurteilung, Messung und visuelle Bewertung der Beschichtung und Parameter wie: Dicke, Haftung
  • Erstellung von Berichten nach spezifischen Normen und Spezifikationen aus den durchgeführten Inspektionen, Tests und Messungen.

Erfolgreiche Kandidaten sind in der Lage, die Qualität von Lackschutzbeschichtungen im Rahmen von Korrosionsschutzarbeiten zu überprüfen.

Rezertifizierung:

Die Teilnehmer weisen in einem Rezertifizierungsprozess nach, dass ihre Kompetenz auf dem neuesten Stand ist.

Die Rezertifizierung betrifft Kandidaten, die nach 5 Jahren ab der ersten Zertifizierung und nach jeweils 10 Jahren eine Verlängerung der Zertifizierung beantragen.

Die erneute Zertifizierung erfordert mindestens 2 Jahre dokumentierte Berufserfahrung und Aufgaben, die als Prüfer vorgesehen sind. Die Erfahrung sollte aus den letzten 5 Jahren stammen.

Zusätzlich ist die Teilnahme an Auffrischungsschulungen (mindestens 2 Schulungen, jeweils mindestens 8 Stunden, abgeschlossen in der vorherigen Gültigkeitsdauer des Zertifikats) aus dem Bereich Korrosionsschutz nach folgenden Kriterien erforderlich: Normen und Vorschriften, Geräte der Sicherheitstechnik, Sicherheitsmaßnahmen und -systeme, Beschichtungsmessgeräte.

Bisher umgesetzt in:Polonia