ID-Nr. 0000059463: Behördlicher Datenschutzbeauftragter (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:Behördlicher Datenschutzbeauftragter (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO
Zulassungsvoraussetzungen:

Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „Behördlicher Datenschutzbeauftragter (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO“ der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80 % der 40 Unterrichtseinheiten.

Prüfungsbausteine:
  • Schriftliche Prüfung (Multiple Choice und offene Fragen)
Nachzuweisende Kompetenzen:

In der Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • EU-Recht/Bundesrecht
  • Bundesdatenschutzgesetz
  • Landesdatenschutzgesetze
  • Organisation des behördlichen Datenschutzes
  • Behördliches Datenschutzkonzept
  • Auswahl, Entwicklung und Integration technischer Sicherheitskonzepte
  • Betriebsindividueller Ablauf zur Herstellung der Basissicherheit im Unternehmen

Der „Behördliche Datenschutzbeauftragte (TÜV) unter Einbeziehung der EU-DSGVO“ kennt die rechtlichen Vorgaben zum Thema Datenschutz (z.B. EU-Recht/Bundesrecht, Bundes- und Landesdatenschutzgesetze), die Rechte und Pflichten des behördlichen Datenschutzbeauftragten sowie Handlungsempfehlungen, um diesen gerecht zu werden. Er kennt die Bestandteile eines effizienten behördlichen Datenschutzmanagementsystems und weiß in Grundzügen, wie ein solches System implementiert und betreut werden kann.

Bisher umgesetzt in:Deutschland