ID-Nr. 0000054403: Sachverständiger mechanischer Einbruchschutz (TÜV)

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:Sachverständiger mechanischer Einbruchschutz (TÜV)
Zulassungsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes Studium einer einschlägigen Fachrichtung, Techniker oder Meister einschlägiger Branchen (Metallberufe, Holzberufe, Glaser, Mechatroniker) mit mindestens 2 Jahren Berufspraxis im Bereich der Sicherheitstechnik oder abgeschlossene Berufsausbildung einschlägiger Branchen mit mindestens 5-jähriger Berufspraxis in der Planung und Errichtung von Sicherheitsanlagen. Erfolgreicher Abschluss der Qualifizierung „Fachplaner Einbruchschutz (TÜV)“ sowie erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „Sachverständiger mechanischer Einbruchschutz (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80%.

Prüfungsbausteine:
  • Schriftliche Prüfung
  • Erstellung eines Mustergutachtens
Nachzuweisende Kompetenzen:

Durch die Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Einführung in das Sachverständigenwesen und rechtlicher Rahmen
  • Vergütung des Sachverständigen
  • Fragen der Haftung und Versicherbarkeit
  • Vertragsgestaltung und Leistungspflichten
  • Steuerliche Aspekte der Sachverständigentätigkeit
  • Planung und Durchführung des Ortstermins
  • Ablauf eines Gerichtsverfahrens
  • Ablehnung wegen Befangenheit
  • Anforderungen an Aufbau und Inhalt eines Gutachtens

Mit ihrem Wissen über mechanische Einbruchsicherungssysteme sind die „Sachverständigen Einbruchschutz (TÜV)“ in der Lage, rechtssicher zu beraten, ein komplettes Sicherungskonzept für Immobilien zu erstellen und Gutachten zum Thema Einbruchschutz gerichtsfest zu erstellen bzw. andere Gutachten zu bewerten.