ID-Nr. 0000052733: CE Beauftragter für Maschinen und Anlagen (TÜV)

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:CE Beauftragter für Maschinen und Anlagen (TÜV)
Zulassungsvoraussetzungen:

Erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „CE Beauftragter für Maschinen und Anlagen (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80%.

Prüfungsbausteine:

Schriftliche Prüfung (multiple choice und offene Fragen)

Nachzuweisende Kompetenzen:

In der Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Grundlagen zur CE-Kennzeichnung - Rahmenvorschriften
  • EU Richtlinie über Maschinen / Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie und der RoHS-Richtlinie / sonstige relevante EU Richtlinien
  • Umbau von bestehenden Maschinen und Anlagen / Verkette Anlagen
  • Inverkehrbringen: Produktsicherheitsrecht (ProdSG)
  • Betriebsorganisation / Marktaufsichtsbehörden und -überwachung
  • Produkteinstufung / Schritte zur CE-Kennzeichnung
  • CE-Kennzeichnung und die Rolle der Notified Bodies
  • Konformitätsbewertung / Risikobeurteilung
  • Funktionale Sicherheit von Maschinensteuerungen
  • Technische Dokumentation und Organisation des CE-Prozesses
  • Produkthaftung
  • Betriebsanleitung / Gebrauchsanweisung / Integration in betriebliche Abläufe
  • CE-Management

Erfolgreiche Absolventen sind in der Lage, alle fachlichen und praktischen Aspekte des CE-Managements im Unternehmen umzusetzen und zu koordinieren.

Sie können Fragen der Produkthaftung und Gewährleistung fachlich fundiert einschätzen, wissen Risikobeurteilungen durchzuführen und zu dokumentieren und können die technischen Unterlagen zum Nachweis der CE-Kennzeichnung, die Instruktionen und die EU-Konformitätserklärung anforderungsgerecht zusammenstellen.