ID-Nr. 0000052510: Operativer Prozessmanager (TÜV)

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:Operativer Prozessmanager (TÜV)
Zulassungsvoraussetzungen:

Hochschulabschluss und mindestens 3 Jahre Berufspraxis oder Hochschulreife und mindestens 5 Jahre Berufspraxis sowie die erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „Operativer Prozessmanager  (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80%.

Prüfungsbausteine:

Schriftliche Prüfung (Multiple Choice)

Nachzuweisende Kompetenzen:

Durch die Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Überblick Prozessmanagement
  • Prozesstypen und Prozessstrukturen
  • Prozessmodell und Prozesslandkarte
  • Prozessbeschreibung und -dokumentation
  • Optimierungspotentiale von Prozessen
  • Prozesskennzahlen zur Prozesssteuerung
  • Operativer Prozessmanagement-Kreislauf
  • Prozess- und Unternehmensziele
  • SOLL-Prozesse entwickeln, planen und steuern
  • Prozesskostenrechnung
  • Prozessoptimierung
  • Rollen der Prozessorganisation

„Operative Prozessmanager (TÜV) sind in der Lage, Prozesse ziel-, kompetenz- und ressourcenorientiert zu steuern und zu verbessern. Sie beherrschen die wesentlichen Methoden, die eine nachhaltige Akzeptanz und Unterstützung bei allen Prozessbeteiligten fördern.

Rezertifizierung:

Für die Rezertifizierung sind der Besuch von mindestens 8 Unterrichtseinheiten themenbezogener Fortbildung pro Jahr sowie eine fortgesetzte berufliche Tätigkeit mit abschlussbezogenen Aufgaben zu belegen.

Bisher umgesetzt in:Deutschland

Downloads

Dokumentenart Dokumententitel Anerkannt durch TÜV Rheinland Dokumentenbeschreibung
Antragsformular Rezertifizierung Operativer Prozessmanager (TÜV) Ja Antrag auf Rezertifizierung