ID-Nr. 0000046354: Fachplaner Einbruchschutz (TÜV)

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:Fachplaner Einbruchschutz (TÜV)
Zulassungsvoraussetzungen:

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem technischen Beruf  oder in der Immobilienbranche mit mindestens 2 Jahren Berufspraxis sowie erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „Fachplaner Einbruchschutz  (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80%.

Prüfungsbausteine:

Schriftliche Prüfung (Fallbeispiel)

Nachzuweisende Kompetenzen:

Durch die Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

Mechanische Schutzmaßnahmen

  • Relevante Normen und technische Richtlinien, Stand der Technik
  • Fenster, Verglasung, Gitter, Türen und Rollläden

Elektrotechnische Schutzmaßnahmen

  • Einbruchmeldetechnik
  • Videoüberwachungstechnik
  • Zutrittskontrolltechnik
  • Gefahrenmeldemanagementsysteme
  • Gefahrenmeldetechnik / technische Melder

Recht

  • Rechtsbegriffe
  • Berater- und Produkthaftung
  • Gewährleistung
  • Vertragsgestaltung

Mit ihrem Wissen über mechanische und elektrotechnische Einbruchsicherungssysteme kennt der „Fachplaner Einbruchschutz (TÜV)“ die Haftungsfallen bei mangelnder Produktqualität oder nachweislich falscher Beratung. Er ist in der Lage, rechtssicher zu beraten und Sicherungskonzepte für Immobilien zu erstellen.

Bisher umgesetzt in:Deutschland

Downloads

Dokumentenart Dokumententitel Anerkannt durch TÜV Rheinland Dokumentenbeschreibung
Dokument Rezertifizierung Fachplaner Einbruchschutz (TÜV) Ja Antrag auf Rezertifizierung