ID-Nr. 0000042870: Certified Systems Engineer (GfSE)® Level B mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:Certified Systems Engineer (GfSE)® Level B mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation
Zulassungsvoraussetzungen:
  • Eine abgeschlossene technische Ausbildung als Meister oder Techniker und mindestens 9 Jahre Berufserfahrung oder ein technischer Studienabschluss als Bachelor und 6 Jahre Berufserfahrung oder ein technischer Studienabschluss als Master, Dipl. Ing. FH, Dipl. Ing. und 5 Jahre Berufserfahrung. Mindestens 3 Jahre der beruflichen Tätigkeit müssen zu den im Normativen Dokument im Kapitel 4.2 beschriebenen Fähigkeiten (Kompetenzbereichen) des SE nachgewiesen werden. Es müssen mindestens 3 Fähigkeiten abgedeckt sein.
  • Ein gültiges Level C Zertifikat oder alternativ eine schriftliche Zulassungsprüfung, in der der Kandidat auf Grundlage seiner Berufserfahrung und des praktischen SE Nachweises einen schriftlichen Test einmalig absolviert.
  • Erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten 9-moduligen Qualifizierung „Certified Systems Engineer“, nach dem Curriculum der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80 %.
Prüfungsbausteine:

Schriftliche Prüfung (multiple choice und offene Fragen)

Nachzuweisende Kompetenzen:

In der Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Projektübergreifende Schnittstellen
  • Schnittstellen des Systems Engineering zum Projektmanagement
  • Systems Engineering Management
  • Anforderungsmanagement und Validation & Verification
  • Realisationsprozesse
  • Querschnittsfunktionen innerhalb von Entwicklungsprojekten
  • Konfliktmanagement und soziale Kompetenz

Der „Certified Systems Engineer (GfSE)® Level B mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation“ ist durch die Qualifizierung zur ganzheitlichen Betrachtung von komplexen technischen Systemen und deren Lebenszyklus befähigt und beherrscht die wesentlichen Schritte des Prozessmanagements.
Er kann die Standards zu Entwicklungsmodellen, Systemlebenszyklen sowie den technischen Entwicklungsprozessen anwenden und die Schnittstellen zum Projekt- und Qualitätsmanagement bedienen.

Kooperationspartner:GfSE - Gesellschaft für Systems Engineering
Bisher umgesetzt in:Deutschland