ID-Nr. 0000039340: SGU-Prüfung von operativ tätigen Mitarbeitern gemäß Dokument 18 des Normativen SCC-Regelwerkes

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:SGU-Prüfung von operativ tätigen Mitarbeitern gemäß Dokument 18 des Normativen SCC-Regelwerkes
Zulassungsvoraussetzungen:

Liegt keine abgeschlossene Berufsausbildung gemäß Berufsausbildungsgesetz (BBiG) bzw. eine gleichwertige oder höherwertige Ausbildung vor, muss eine ersatzweise Schulung absolviert und ein Nachweis eingereicht werden. Die Schulung muss einen Mindestumfang von insgesamt 24 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten) aufweisen. Anerkannt werden nur Lehrgänge von Schulungsträgern, die der Zertifizierungsstelle die geforderten Lernziele der einzelnen Sachgebiete für die jeweilige Qualifikation gemäß des Normativen Dokumentes – Personalzertifizierung: operativ tätiges Personal im SGU-Bereich nachweisen können.

Prüfungsbausteine:

Schriftliche Prüfung (Multiple Choice - MC)

Die Prüfung wird aus dem Prüfungsfragen-Katalog der DGMK zusammengestellt. Sie besteht aus 40 MC-Fragen mit je vier Antwortvorgaben, von denen eine richtig ist. Für die Beantwortung stehen 60 Minuten zur Verfügung. Bei 28 richtigen Antworten ist die Prüfung bestanden.

Nachzuweisende Kompetenzen:

Operativ tätige Mitarbeiter haben mit der SGU-Prüfung nachgewiesen, dass Sie über die erforderlichen Kenntnisse verfügen, um die relevanten Regeln der Arbeitssicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes bei ihrer Tätigkeit auf Baustellen und Betriebsstätten zu berücksichtigen.

Rezertifizierung:

Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von 10 Jahren. Danach ist erneut eine Prüfung abzulegen.