Tuv print icon Imprimir página Tuv share icon Compartir página Tuv contact mail icon Contacto
Tuv check icon

Gracias por su mensaje.
Nos pondremos en contacto con Usted en breve.

Contactar con TÜV Rheinland

Lo sentimos. Esta acción ha fallado debido a un error técnico. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.

Rellene todos los campos indicados con *.

Describa su solicitud de la forma más explícita posible.
Le contestaremos lo más pronto posible.
The requested ID page is also available in the following languages: Spanish

Certified Product

  • Product

    Espresso-/Kaffee-Vollautomaten: "GIGA Z J E A ENA D S"

  • Certificate Holder

    JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH

  • Test Mark Number

    0000027526

The test entails:

  1. Hygienic Properties

    TÜV Rheinland has tested this product for hygienic properties. TÜV Rheinland has defined a catalogue of tests, which sets out minimum standards for hygiene-related components and surfaces. The test catalogue is based on internationally applicable standards or standards common within the industry and exceeds these requirements. The product has been tested in the laboratory according to these criteria. Aspects tested and evaluated include for example the extent to which dirt, mold and germs stick to the material and surface or the percentage to which the surface germ count reduces if the product is cleaned with standard, commercial, non-disinfecting, neutral cleaners. The keyword "Hygienic Properties" confirms that the product meets the test criteria of TÜV Rheinland.

    Tuv info icon

Certificate for this Product

Further information by the certificate holder about the certified product

  • Von TÜV Rheinland LGA Products GmbH geprüfte und zertifizierte Eigenschaften

    Damit die Kaffeequalität permanent auf höchstem Niveau bleibt, sind die Pflege von Kaffee- Vollautomaten sowie die Hygiene im Umgang mit Milch, Kaffee und Wasser entscheidend. Gleichzeitig soll die Reinigung und Pflege eines Espresso- und Kaffee-Vollautomaten einfach und mit geringem Arbeitsaufwand verbunden sein.

    Zur Erlangung eines Hygienezeichens für Kaffee-Vollautomaten sind grundsätzlich drei Prüfkomponenten erforderlich:

    1) Überprüfung des Hygienedesigns
    Untersuchungsmethode: Die Beurteilung der Hygienekonstruktion (Hygiene-Design) erfolgt in Anlehnung an die „DIN EN 1672-2 Nahrungsmittelmaschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze – Teil 2: Hygieneanforderungen“
    Erforderliches Prüfergebnis: Positive Aussage zur Hygienekonstruktion durch einen Sachverständigen der TÜV Rheinland LGA Products GmbH.

    2) Mikrobiologische Untersuchungen am Kaffeeautomaten 
    Untersuchungsmethode: Hierbei werden unter anderem mikrobiologische Auswirkungen von hygienisch relevanten, sinnvollerweise vorhersehbaren Fehlanwendungen des Verbrauchers untersucht, wie z.B. das Unterlassen von Reinigungszyklen. Anhand von verschiedenen Standzeiten des Gerätes (mindestens 14 Tage) kann eine Entwicklung der Keimbelastung am Gerät und in den verschiedenen Kaffeezubereitungen abgeschätzt werden.
    Erforderliches Prüfergebnis: Unkritische mikrobielle Belastung des Geräts und positive Aussage zum Hygienestatus bei Fehlanwendung durch einen Sachverständigen der TÜV Rheinland LGA Products GmbH.

    3) Mikrobiologische Langzeituntersuchungen 
    Untersuchungsmethode
    : Nach einer Laufzeit von ca. 6-12 Monaten werden an mikrobiologisch kritischen Stellen innerhalb und an bestimmten Oberflächen des Kaffeeautomaten mikrobiologische Abklatsch- bzw. Abstrichuntersuchungen durchgeführt. Hierdurch ist es möglich, eine evtl. vorhandene Keimbelastung nachzuweisen.
    Erforderliches Prüfergebnis: Positive Aussage zum Langzeit-Hygienestatus durch einen Sachverständigen der TÜV Rheinland LGA Products GmbH

    Bei den Untersuchungen der Nummern 2.-3. kommen Standardmethoden der Mikrobiologie zum Einsatz, wie diese beispielsweise in der Pharm. Europ. 8. Ausgabe 2014 beschrieben sind.

    Bei der unabhängigen mikrobiologischen Laboruntersuchung von JURA-Vollautomaten, die über Monate hinweg im alltäglichen Gebrauch waren, wurden Analysen an hygienisch relevanten Komponenten und Kaffeezubereitungen durchgeführt. Dabei wurden neben allen kaffeeführenden Bestandteilen, wie Brühgruppe und Kaffeeauslauf, auch Wassertank, Bohnenbehälter, Mahlwerk, Pulverschacht, Trester- und Restwasserschale, Cappuccino-Düse und -Schläuche sowie Milchbehälter geprüft. 

Contact to the certificate holder

JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH

Bamberger Str. 10
90425 Nürnberg
Alemania

E-mail: zentrale@de.jura.com