ID-Nr. 0000020213: Ernährungsberater für Hochbetagte (TÜV)

Die vorliegende ID Page ist auch in folgenden Sprachen verfügbar: Englisch
Titel des Zertifizierungsprogramms:Ernährungsberater für Hochbetagte (TÜV)
Zulassungsvoraussetzungen:
  • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Medizinischen Fachangestellten (Arzthelfer), Hauswirtschafter, Diätassistenten, Pharmazeutisch-technischen Assistenten, Gesundheits- und Krankenpfleger (Krankenschwester/-pfleger), Altenpfleger, Heilerzieher, Heilpädagogen, Koch oder
  • und mindestens 2 Jahre einschlägige Berufstätigkeit


Erfolgreiche Teilnahme an der von der Zertifizierungsstelle anerkannten Qualifizierung „Ernährungsberater für Hochbetagte (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie. Die Zulassung zur Prüfung erfolgt bei einer Mindestanwesenheit von 80 % der insgesamt 200 Unterrichtseinheiten.

Prüfungsbausteine:
  • Schriftliche Prüfung (Multiple Choice und offene Fragen)
  • Praktische Prüfung
Nachzuweisende Kompetenzen:

In der Prüfung weisen die Teilnehmer Kenntnisse in folgenden Bereichen nach:

  • Grundlagen der menschlichen Ernährung
  • Krankheit und Ernährung
  • Lebensphasen / Lebensstil und Ernährung
  • Lebensmittelkunde und -hygiene
  • Qualitätsmanagement in der Ernährungsberatung
  • Ethik
  • Hygiene
  • Recht

„Ernährungsberater für Hochbetagte (TÜV)“ können mit neuesten ernährungs-wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Ernährungsaufklärung, -information, -erziehung, und -bildung tätig werden. Sie entwickeln praxistaugliche Lösungen speziell für ältere Menschen und fungieren als Berater für Ernährungsfachkräfte und andere Berufsgruppen.

Bisher umgesetzt in:Deutschland