Invest-Garantie in neue Anlagen


Für dieses Produkt wird der zusätzliche Umweltnutzen an den zusätzlichen Ausbau von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energien gekoppelt. TÜV Rheinland hat demzufolge eine erhöhte Mindestanforderung definiert, die für die Vergabe des Keywords zu erfüllen ist. Diese erhöhte Mindestanforderung ist gegeben, wenn Erlöse aus den Grünstromzertifikaten bzw. den Herkunftsnachweisen nicht nur dem Projektbetreiber und den Händlern zu Gute kommen, sondern wenn zusätzlich Anteile der Erlöse in neue grüne Projekte fließen, was z.B. über eine Fonds-Konstruktion realisiert werden kann. TÜV Rheinland prüft dabei, ob und wie dieser zusätzliche Nutzen realisiert wird (z.B. durch Investition in ein neues Erneuerbare-Energie-Projekt). Als monetäres Mindestkriterium werden dabei 0,1 €Cent/kWh (netto ohne MWSt) deklariertem Grünstrom angesetzt, die in weitere Erneuerbare-Energie-Projekte fließen müssen, z.B. in Form einer Anschubfinanzierung.