Schmutzabweisend


TÜV Rheinland hat bei diesem Produkt geprüft, ob auf seiner versiegelten Oberfläche bei bestimmungsgemäßem Gebrauch Schmutz und Verunreinigungen wenig oder gar nicht haften bleiben. Dafür hat TÜV Rheinland einen Prüfkatalog definiert, der je nach Produkt und Herstellerangaben Mindeststandards für das Merkmal Schmutzabweisend festlegt. Der Prüfkatalog orientiert sich an international gültigen Standards bzw. in der Industrie üblichen Maßstäben und geht noch über diese hinaus, bzw. orientiert sich an Forschungsergebnisse und Untersuchungen zu den Produkteigenschaften. Das Produkt wurde nach diesen Kriterien im Labor geprüft. Dabei werden je nach Produkt typische Verschmutzungen wie z.B. Zahnpastalösung oder Seifenlösung auf das Produkt aufgebracht. Das Produkt steht schräg, damit der Schmutz ablaufen kann. Nach einem bestimmten Zeitraum wird gemessen, wieviel Schmutz auf dem Gegenstand zurückgeblieben ist. Wenn das Ergebnis um 50% besser ist als bei einem unbehandelten Vergleichsprodukt wurde der Test bestanden. Mit dem Keyword „Schmutzabweisend“ wird bestätigt, dass das Produkt die Prüfkriterien von TÜV Rheinland erfüllt.