Certyfikat numer OE-ME II/160102

Certyfikowany właściciel: BASF Aktiengesellschaft

67056 Ludwigshafen
Niemcy
Numer Certyfikatu: OE-ME II/160102
Certyfikowany Produkt: Ökoeffizienz-Analyse
Spełnione Standardy:
Data wydania: 2002-06-26
Typ Certyfikatu: Geprüfte Ökoeffizienz-Analysenmethode

Ökoeffizienz-Analyse

Das Prüfverfahren des TÜV Rheinland Berlin Brandenburg lehnt sich teilweise an die Standardkette DIN EN ISO 14040ff an und enthält darüber hinaus zusätzliche Prüfmodule. Es wird nach 24 allgemeinen und 33 speziellen Kriterien geprüft. Diese betreffen u.a.:

Untersuchungsgegenstand, Kundennutzen, Systemgrenzen, In- und Output-Daten, Ökoprofile, Vor- und Nachketten (gesamter Lebensweg von Produkten), Sachbilanzen, Wirkungskategorien, Wirkungspotenzialabschätzungen, ökologische und ökonomische Indikatoren sowie deren Normierung, Wichtung, Relevanz und Aggregierung, Aussagekraft von Ergebnisdarstellungen (z.B. Fingerprint, Portfolio), Durchführung von Sensitivitäts-Untersuchungen.

Jedes Prüfkriterium erhält eine Bewertung (nach 3 möglichen Bewertungsstufen). Ein Verfahren (Haupt- und Nebenkriterien, k.o.-Faktoren etc.) regelt die Zusammenfassung der 57 bewerteten Prüfkriterien zur Aussage "validierfähige Methode" oder "nicht validierfähige Methode". Im Erfolgsfall wird ein Zertifikat mit Auditbericht übergeben und ein TUVdotCOM-Eintrag vorgenommen.

Der Ablauf der TÜV-Methodenprüfung beginnt mit einer Erstprüfung der vorgelegten Methode (Leitdokumentation, bisherige Anwendungsbeispiele); ein erstellter Prüfbericht zeigt Stärken, Schwächen und eventuell noch notwendigen Entwicklungsbedarf zur Erreichung der Validierfähigkeit auf. Ist die Methodenentwicklung im Sinne einer Validierfähigkeit abgeschlossen und haben sich die veränderten Methodenabschnitte in der Praxis bewährt, erfolgt mittels Voraudit eine weitere TÜV-Prüfung. Bestätigt diese Prüfung die erfolgreiche Beseitigung methodischer Schwächen, kann das Validierungsaudit stattfinden.