Tuv print icon Seite drucken Tuv share icon Seite teilen Tuv contact mail icon Kontakt
Tuv check icon

Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Kontaktieren Sie TÜV Rheinland

Sorry. This action failed due to a technical error. Please try again later.

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Pflichtfelder.

Versuchen Sie Ihre Anliegen so genau wie möglich zu beschreiben.
Wir werden versuchen, Ihre Anfrage sobald wie möglich zu bearbeiten.
  • Zertifikatsnr. GT 0000074628_TdC

    • Zertifikatsinhaber
      ENVEA S.A.
      (Environnement S.A.)
      111, Bd Robespierre - BP 4513 -
      78304 Poissy Cedex
      Frankreich
    • Zertifikatsnummer
      GT 0000074628_TdC
    • Zertifiziertes Produkt
      Emissionsmessung (SM-5)

      Produktspezifikation:
      SM-5

    • Prüfgrundlage(n)
    • Ausstellungsdatum
      2021-08-04
    • Zertifikatstyp
      Eignungsgeprüft

      Die Zertifizierung von Mess- und Auswerteeinrichtungen für die amtliche Überwachung von Emissionen und Immissionen erfolgt gemäß der Europäischen Richtlinienreihe:

      • DIN EN 15267 Luftbeschaffenheit - Zertifizierung von automatischen Messeinrichtungen
        • Teil 1: Grundlagen
        • Teil 2: Erstmalige Beurteilung des Qualitätsmanagementsystems des Herstellers
          und Überwachung des Herstellungsprozesses nach der Zertifizierung

      Für Emissionsmesseinrichtungen gilt darüberhinaus
      DIN EN 15267 Teil 3: Mindestanforderungen und Prüfprozeduren für automatische Messeinrichtungen
      zur Überwachung von Emissionen aus stationären Quellen

      Für Immissionsmesseinrichtungen gelten die Anforderungen nach Richtlinienreihe VDI 4202
      sowie die EN-Richtlinien für Gase bzw. der EU-Leitfaden für Partikel.

      Für Emissionsdaten Auswerteeinrichtungen gelten die Anforderungen der
      "Bundeseinheitliche Praxis bei der Überwachung der Emissionen, Eignungsprüfung
      von Mess- und Auswerteeinrichtungen für kontinuierliche Emissionsmessungen",
      und die Schnittstellendefinition zur Datenfernübertragung.

      Die wesentlichen Prüfpunkte für Messgeräte sind:

      Im Labortest

      Hier wird das Messgerät einer detaillierten Funktionsprüfung unterzogen. Dazu gehören:

      • Kontrolle der Betriebsanleitung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Verständlichkeit,
      • Kontrolle und Verifizierung sämtlicher Gerätefunktionen
      • Prüfung zugesicherter Eigenschaften,
      • Prüfung der Qualität der Gerätekennlinie,
      • Prüfung der Tot- und Einstellzeit,
      • Prüfung der Wiederholstandardabweichung am Null- und Referenzpunkt
      • Prüfung von Querempfindlichkeiten,
      • Prüfung des Driftverhaltens am Null- und Referenzpunkt im Feld,
      • Prüfung der Stabilität des Null- und Referenzpunktes im zulässigen Temperaturbereich,
      • Prüfung des Einfluss von Probegas-Druck/ Volumenstrom,
      • Prüfung von Netzspannungsänderungen auf das Messsignal,
      • Prüfung des Einflusses von relativer Luftfeuchtigkeit, Schwingungen und Betriebslage,
      • Prüfung des Konverterwirkungsgrads für AMS zur Messung von NOx,
      • Prüfung der Responsefaktoren bei FIDs.

      Im Feldtest

      Hier wird das Messgerät einer Langzeitprüfung unterzogen. Dazu gehören:

      • Prüfung der allgemeinen Gerätefunktionen,
      • Funktionsprüfung der Messeinrichtungen zu Beginn und Ende des Feldtests,
      • Ermittlung der Kalibrierfähigkeit,
      • Bestimmung der Vergleichspräzision (Reproduzierbarkeit),
      • Bestimmung des Driftverhaltens am Null- und Referenzpunkt im Feld,
      • Ermittlung des Wartungsintervall,
      • Bestimmung der Verfügbarkeit.

      Die Prüfung wird mit zwei kompletten Messeinrichtungen durchgeführt.

      Weitere Punkte sind die

      • Berichterstattung mit Bestimmung der Gesamtunsicherheit
      • Erstmalige Beurteilung des Qualitätsmanagementsystems des Herstellers
      • Zertifizierung und Bekanntgabe der Messeinrichtung
      • und die jährliche Überwachung des Herstellungsprozesses nach der Zertifizierung.

      Informationen zu den Richtlinien finden Sie auf unseren Internetseiten.

      (Stand 2012-03)