Qualification Photovoltaic components and systems


Qualifizierung von PV-Komponenten und netzgekoppelten PV-Systemen

Die Qualifizierung beinhaltet Prüfungen entsprechend der TUV Spec TZE/2.572.10, "Qualifizierung netzgekoppelter Photovoltaik (PV) Anlagen".
Das Zertifikat ist ein Qualitätszeichen für PV-Komponenten und netzgekoppelten Systemen und umfasst die technische Überprüfung von PV-Anlagen bzw. deren Komponenten. Hierzu zählen sowohl bereits in betrieb befindliche PV-Anlagen als auch PV-Anlagen-Komplettsätze, Teil-Anlagen und einzelne Komponenten. Die festgestellten Eigenschaften werden in einem Bericht dokumentiert und bewertet. Bei Erfüllung aller Kriterien wird ein Zertifikat ausgestellt.

Prüfungen:

Wechselrichter
Betriebsrelevante Eigenschaften, elektrische Betriebssicherheit und elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) sowie Netzrückwirkungen.

DC-Freischaltstelle
Eignung der Schalteinrichtung, erdschluss- und kurzschlusssichere Ausführung, Schutzisolierung/-art.

Modulanschlusskasten
Eignung der verwendeten Bauteile, Schutzisolierung/-art, erdschluss- und kurzschlusssichere Ausführung.

Kabel und Leitungen
Eignung der Kabel und Leitungen.

PV-Module
Nachweise zur IEC61215/IEC61646 und zur Schutzklasse II.

PV-Befestigungssystem
Eigenschaften, Handhabbarkeit, Korrosionsbeständigkeit Bei Änderungen am Produkt ist eine Erweiterungszertifizierung notwendig.

Darüber hinaus unterzieht sich der Hersteller einer regelmäßig wiederkehrenden Prüfung. Dabei werden die mit der Herstellung des Produktes verbundenen Qualitätsmanagement-Richtlinien zusammenhängend kontrolliert. An einem Exemplar aus der aktuellen Produktion wird geprüft, ob die Übereinstimmung mit den Laborprüflingen bei der Erstprüfung gegeben ist und die verwendeten Materialien und die Prozesseigenschaften gleich geblieben sind.

Weitere Informationen zu den Prüfungsinhalten finden Sie im Download Bereich und auf unseren Internetseiten. (Stand 2002-08-08)